Was ist »projek zukumpf«?

»projek zukumpf«, 2014 von Gwendolin Lamping und Cornelius Vogel gegründet, versteht sich als eine offene Gruppe, die Künstler und Künstlerinnen aus interdisziplinären Bereichen in immer neuen Konstellationen vereint. Arbeitsschwerpunkt für »projek zukumpf« ist dabei stets der Gedanke des inklusiven Gestaltens.

Ihr erstes Projekt, die »Flucht nach vorne«, entstand 2014 im Rahmen des west off — Theaternetzwerk Rheinland. Koproduziert vom theater im ballsaal Bonn, bildete die Grundlage für eine theatrale Auseinandersetzung der Comic “Die Flucht nach vorne” des Illustrations-Duos Geiss+Vogel.

Das mixed-abled Ensemble »projek zukumpf« versteht sich als eine offene Gruppe, die Künstlerinnen und Künstler aus interdisziplinären Bereichen in immer neuen Konstellationen vereint. Arbeitsschwerpunkt für »projek zukumpf« ist stets der Gedanke des inklusiven Gestaltens.​

»projek zukumpf«'s Projekte sind stets vom Forschungs-gedanken geleitet. 

Geiss+Vogel